Dyskalkulie- Therapie

Dyskalkulie - Was ist das ?

Die Rechenschwäche, Rechenstörung oder Dyskalkulie ist das Erscheinungsbild einer Lernstörung. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Insbesondere visuelle und auditive Wahrnehmungsstörungen führen zu Problemen.

Das Hauptmerkmal einer DYS ist die bedeutsame Beeinträchtigung/Abweichung vom sonstigen Leistungsvermögen im Rechnen.

Der Lernprozess des Rechnens von Kindern mit DYS weicht von der alterstypischen Entwicklung ab. In einigen Fällen zeigen sich bereits früh Schwierigkeiten beim Erfassen von Mengen oder beim Zählen, Abzählen. Die Kinder verwechseln Zahlen und Ziffern. 

Typischerweise zeigen sich Verwechslungen auch Lesen und Schreiben von Zahlen oder es zeigen sich Vertauschungen von Rechenzeichen. Beispiele hierfür können sein: Vertauschen von 6-9, 4-7, Spiegeln von Zahlen 3=E u.a.m. 

Kinder mit einer Rechenschwäche verharren oft in Zählstrategien, Rechenprozesse sind fehlerhaft und dauern lange. Auch das Nicht- Erfassen des Dezimalsystems und das Nicht- Erlernen des Zehnerübergangs sind oft zu beobachten. Kinder mit einer Rechenschwäche haben Probleme beim Abschätzen und Kontrollieren von Ergebnissen.

 

Dauer und Kosten einer Dyskalkulietherapie